Arbeitseinsatz am 22.06.2019

Mit dabei waren: Peter Haustein, Werner Heyn, Walter Schneider, Gerd Kost, Henry Austel, Erich Schulz, Eddi Klug.

Nach den Feiertagen und Veranstaltungen auf dem Schloßberg, der mit dem heutigen „Lagerfeuer im Wallgraben“ vorerst sein Ende findet, konnte die Arbeitsgruppe mit den Arbeiten am Basteiturm weiter, machen.

  

Ein Teil der heute anwesenden freiwilligen Helfer der Arbeitsgruppe kümmert sich um den Aufbau des Lagerfeuers, ein weitere Teil war mit arbeiten am Basteiturm beschäftigt.

 

Zuerst wurde das Arbeitsmaterial und die Arbeitswerkzeuge vom Wächterturm zur Baustelle gebracht. Anschließend konnte mit den Rest Sand noch einige Mischungen Beton angemacht und verarbeitet werden. Anschließende wurde mit Abbrucharbeiten in Turm, als Vorbereitung zu Bau einer Treppe über das ganze Stockwerk, begonnen. Ebenfalls wurde unter Zuhilfenahme des Boschhammers alte Fugen gereinigt, um sie beim nächsten Einsatz erneuern zu können.

 

Parallel wurden Sitzbänke zwischen Arbeits- und Wächterturm sowie der schönen Aussicht unter der Kastanie aufgestellt. Weiter die Verkaufsstände auf Vordermann gebracht und der Holzstoß fürs Lagerfeuer aufgestellt.

Somit sind die freiwilligen Helfer/innen für ihren Einsatz heute Abend gerüstet.

 

Nächster Arbeitseinsatz am Basteiturm ist am kommenden Samstag 29.06.2019 ab 8.00 Uhr.

 

 

Arbeitseinsatz am 25.05.2019

Mit dabei waren: Peter Haustein, Werner Heyn, Walter Schneider, Gerd Kost, Herbert Spath, Eddi Klug

 

Auch an dem heutigen Samstag stand das Aufräumen des Wallgraben im Vordergrund der Arbeiten auf dem Schloßberg. Zuerst wurde wieder die Arbeitsgeräte und Arbeitsmaterialien zur Baustelle am Basteiturm gebracht. Danach ging es den Überreste eines Kastanienbaustupfes im Wallgraben, welcher unter der Woche herausgefräst wurde, an den Kragen.

Unter Zuhilfenahme des Radlader der Stadt wurden  dann die restlichen Sandsteine im Wallgraben sauber aufgeschichtet und angefallener nicht mehr benötigte Boden aufgeräumt.

Nach der Brotzeit wurden noch ein paar Mischungen Beton im Mauerwerk des Basteiturms verarbeitet.

Nächster Arbeitseinsatz ist am 1. Juni 2019 ab 8.00 Uhr

 

Arbeitseinsatz am 18.05.2019

Mit dabei waren: Peter Haustein, Werner Heyn, Gerd Kost, Ewald Fischer, Herbert Spath, Henry Austel, Erich Schulz, Eddi Klug

Nachdem auf Grund der Witterung an den letzten Samstagen nicht gearbeitet werden konnte, meinte es der Wettergott heute sehr gut mit den vielen fleißigen Helfern. Wie immer musste zuerst die Baustelle mit Arbeitswerkzeugen und Arbeitsmaterial bestückt werden. Sofort wurde mit dem Mischen von Mörtel und Beton begonnen. Ein Teil der Helfer mauerte die letzte Lage Betonsteine vor der oberen Geschossdecke auf. Die dazu notwendigen Steine wurden von oben zur Baustelle befördert. Zuvor wurde das Gerüst um eine Lage erhöht, damit das geliehene Gerüst ebenfalls bei den anstehenden Veranstaltungen auf dem Schloßberg nicht stört.

Peter Haustein übernahm das Verfugen der Sandsteine vom letzten Arbeitseinsatz.

 

Ein weiterer Trupp der Helfer begann damit, das Sandsteinlager unter und neben der Brücke für die bevorstehenden Feste aufzuräumen. Einige Sandsteine wurden auf Paletten gestapelt, einige größere Steine wurden auf der äußeren Wallgrabenmauer gelagert.

 

Gegen 12.00 Uhr machten die fleißigen Helfer Feierabend und begaben sich nach einem kleinen Plausch nach Hause.

 

Arbeitseinsatz am 27.04.2019

Mit dabei waren: Peter Haustein, Werner Heyn, Walter Schneider, Gerd Kost, Ewald Fischer, Henry Austel, Erich Schulz, Eddi Klug

Wie angekündigt, wurde heute weiter am Basteiturm gearbeitet. Zuerst musste das Arbeitsmaterial vom Wächterturm zur Baustelle befördert werden. Dies geschah unter Zuhilfenahme des Traktors von Erich Schulz und mit Schubkarren die für Mörtel, Beton und Steine benötigt wurden.

  

 

Nachdem am Freitag schon Walter Schneider, Erich Schulz und Eddi Klug das Gerüst um einige Ständer auf der dritten Ebene vervollständigt hatten, konnte das innere Gerüst für die nächsten Mauerreihen fertig gestellt werden.

 

Parallel dazu wurden die ersten Schwerbetonsteine, die alle per Hand auf das Gerüst und dann auf die Mauer geschafft werden mussten, verbaut.

 

Weiter wurden die Sandsteinfugen des letzten Arbeitseinsatzes mit „Spezialmörtel“ verfüllt. Auch konnten noch einige Sandsteine vermauert werden.

 

Der entstandene Zwischenraum wurde mit Beton, der durch Eisenstäbe bewehrt wurde, verfüllt. Am Arbeitsende hatten die vielen fleißigen Helfer sämtliche noch vorhandenen Schwerbetonsteine verbaut.

 

Für den Rest der inneren Schwerbetonmauer, um auf Burghofniveau zu kommen, müssen noch ca. 60 Schwerbetonsteine besorgt werden. Das Sichtmauerwerk aus Sandsteinen muss nun auf die Höhe der Betonsteine gebracht werden.

Nächster Arbeitseinsatz ist am 04.05.2019.

Am 1. Mai findet eine kleine Wanderung, Abmarsch Königsberger Hallenbad 10.00 Uhr, statt. Ziel ist der Wallgraben des Schloßberges. Dort wollen wir gemeinsam mit allen die kommen ein paar schöne Stunden bei Gegrilltem, Getränken, Kaffee und Kuchen verbringen. Jeder ist dazu herzlich eingeladen.

 

Arbeitseinsatz am 13.04.2019

Mit dabei waren: Peter Haustein, Walter Schneider, Herbert Spath, Erich Schulz

Bei sehr kalten Wetter wurde heute zuerst die benötigen Werkzeuge, Zement und Kalk zur Baustelle befördert. Danach konnte mit den Arbeiten begonnen werden. Zuerst wurde eine Mischung „Spezialmörtel“ zum verfugen der Sandsteine zusammen gerührt, die dann auf Gerüst gebracht werden musste. Hier wurden dann die Sandsteine von Peter Haustein fachmännisch verfugt,

Herbert Spath und Erich Schulz sorgen mit schweren Gerät dafür das ein Durchbruch durch die Brüstung der inneren Wallgrabenmauer auf Burghofhöhe gebrochen wurde. Für die Versorgen aller fleißigen Helfer fungierte Walter Schneider.

  

Nächster Arbeitseinsatz ist am 27.04.2019. Arbeitsbeginn wie immer ab 8.00 Uhr.