Arbeitseinsatz am 16.02.2019

Mit dabei waren: Werner Heyn, Walter Schneider, Herbert Spath, Erich Schulz, Eddi Klug

Auch heute machten wir mit den entfernen von Gestrüp und Astwerk auf dem Schloßberg weiter.

Zuerst wurde ein starker Ast von einer Kastanie im Wallgraben, welche die Stadt auf unsern wunsch hin abgesägt hat, aufgearbeitet. Das anfallende Holz wurde gleich gespalten und auf die Ponnykoppel befördert wo es aufgestapelt wurde. Parallel dazu entsorgten die fleißigen Helfer das gelagerte Kleinholz und Gestrüp im Wallgraben. Ebenfalls wurden mit dem zurückschneiden des Bewuchses weiter gemacht. Auf der Höhe des Seckendorfturmes bis zum Anfang der „Schönen Aussicht“ wurde auf einer Tiefe von ca. 4 bis 5 Metern mit Motorsence und Motorsäge der stark nachwchsende Bewuchs zurückgeschnitten.

 

Nächster Arbeitseinsatz ist am 23.02.2019 an diesem Tag wollen wir mit den zurückschneiden der Sträucher rund  um die „Schöne Aussicht“ fortfahren.

Arbeitsbeginn ist um 8.30 Uhr, Ende um 12.00 Uhr.