Arbeitsbericht vom 30.09.2017

Mit dabei waren: Peter Haustein, Ewald Fischer, Eddi Klug

Am letzten Samstag im September 2017 fand die traditionelle Coburgwanderung der Schloßberggemeinde statt. Am frühen Morgen um 6.00 Uhr verabschiedeten der 1. Bürgermeister von Königsberg Claus Bittenbrünn und der 1. Burgvogt Eddi Klug 45 Wanderfreunde auf dem Königsberger Marktplatz Richtung Coburg.

 

Um 8.00 Uhr trafen sich 3 freiwillige Helfer der Arbeitsgruppe im Wallgraben um weiter an der äußeren Wallgrabenmauer zu arbeiten. Zuerst wurde das Arbeitsmaterial aus dem Wächerturm zur Baustelle auf der ehemaligen Ponykoppel gebracht. Dann wurde mit den Maurer- und Betonierarbeiten begonnen. Die Helfer schafften am heutigen Samstag die letzte Lücke der Brüstungsmauer auf der ehemaligen Ponykoppel gegenüber des Seckendorffturmes zu schließen.

Am nächsten Samstag wollen wir die Brüstungsmauer auf der Ponykoppel mit einer Betonkrone versehen und die Mauer weiter verfugen. Falls noch Zeit ist, geht es dann zum Basteiturm  um hier das Gerüst zu überprüfen, um dann dort mit den Arbeiten am Turm weiter zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.